Bestell- und Lagerwesen Geschäftsprozesse komplett integriert


Geschäftsprozesse komplett integriert

Ein softwaregestütztes Bestellwesen ist die Basis für ein verlässliches Budgetmanagement, denn bereits bei der Bestellung werden Budgets angesprochen. Deshalb ist es bereits vor der Bestellungsausführung wichtig, Klarheit darüber zu bekommen, ob es dafür noch ein offenes Budget gibt – oder ob dieses schon überstrapaziert ist. Wenn gewünscht, kann dann eine Bestellung im Sinne des Budget-Managements vom System zurückgewiesen werden. Auf alle Fälle sollte jedoch gewährleistet sein, dass es beim Buchen einer Eingangsrechnung nicht zu Überraschungen kommt, da zu diesem Zeitpunkt niemand mehr reagieren kann.

Das b4 Bestellwesen ermöglicht die Abbildung aller relevanten Anforderungen bei Theatern – inklusive der Unterstützung einer zentralen oder dezentralen Beschaffungs-Organisation. Von der Angebotsanfrage und Bestellung über den optionalen Wareneingang bis hin zur Eingangsrechnung können alle Geschäftsprozesse abgebildet werden. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass alle für das Rechnungswesen relevanten Geschäftsprozesse vollständig in das Rechnungswesen integriert sind. Das beinhaltet auch das automatische Bilden und Auflösen von Bestellobligos. Lagerzugänge und -entnahmen können ebenfalls sofort in die Finanzbuchhaltung eingebucht werden. Daneben werden die Buchungen von Ein- oder Ausgangsrechnungen unmittelbar nach dem Erstellen in der Finanzbuchhaltung gezeigt.

Hauptfunktionen:

  • Lieferanten-/ Kontaktmanagement
  • flexible Einkaufskonditionen nach Lieferanten- und/oder Artikelgruppen
  • Lieferantenanfragen mit Angebotsvergleich
  • Bestellprozess mit integrierter Bestellüberwachung (Liefererinnerungen /-anmahnungen etc.)
  • Verwaltung von Bestellobligos für Budgetüberwachung
  • Wareneingangs-Planung, -Erfassung und -Kontrolle
  • Rechnungseingangskontrolle
  • Frei definierbare Berichte und Auswertungen